Ärzte

Arzthaftungsrecht

Hier gilt es unberechtigte Ansprüche von Patienten wegen angeblicher Behandlungsfehler oder Verletzung der Aufklärungspflicht abzuwehren.

Immer wieder kommt es vor, dass Patienten sämtliche Störungen im Heilungsverlauf auf einen ärztlichen Behandlungsfehler zurückführen, obwohl sich lediglich das mit einem Eingriff verbundene Risiko realisiert hat oder sich die Beschwerden des Patienten auf die Grunderkrankung zurückführen lassen. Hier gilt es frühzeitig zu reagieren und die geltend gemachten Schadensersatzansprüche zurückzuweisen.

Manche Patienten wenden sich auch wegen behaupteter fehlerhafter Behandlung an die Gutachter – und Schlichtungsstellen der Landesärztekammern. Hier sollte der Arzt anwaltliche Unterstützung in Anspruch nehmen, um einen negativen Ausgang dieser Verfahren, der mit möglichen finanziellen Folgen verbunden sein kann, zu verhindern.

Ärztliches Berufsrecht

Haben Sie Probleme bei der Erteilung oder dem Entzug der Approbation? Gibt es Schwierigkeiten oder gar Auseinandersetzungen mit Ihrer Ärztekammer im Rahmen der Facharztweiterbildung?
Wird Ihnen eine Verletzung der Berufspflichten (z.B. Verstoß gegen die Behandlungspflicht, die ärztliche Schweigepflicht, die Aufklärungspflicht, die Fortbildungspflicht, die Pflicht zur Qualitätssicherung) vorgeworfen?
Sollen Sie zu Unrecht zum Rettungsdienst herangezogen werden? Gibt es Auseinandersetzung mit Praxisvertretern oder Assistenten?

Diese und zahlreiche andere Fragen können sich im Laufe Ihrer ärztlichen Aus- und Weiterbildung oder Beraufausübung stellen.
Hier ist es sinnvoll, diese Fragen vorab von einem Medizinrechtler/in überprüfen zu lassen, bevor Sie wirtschaftliche oder sonstige Nachteile erleiden.

Ärztliches Gebührenrecht

Die möglichen Auseinandersetzungen über ärztliche Gebühren sind vielfältig.

Im privatärztlichen Bereich versuchen immer wieder die hinter den Patienten stehenden Krankenversicherungen, die berechtigten Honorarforderungen der Ärzte zu reduzieren, indem der Steigerungsfaktor als zu hoch kritisiert oder die Nebeneinanderabrechnung verschiedener Gebührenziffern der GOÄ bezweifelt wird. Hier empfiehlt sich die Einschaltung eines Fachanwalts oder einer Fachanwältin für Medizinrecht, da die privaten Krankenversicherungen häufig mit Gebührenrechtsexperten besetzt sind.

Aber auch im vertragsärztlichen Bereich ist die ärztliche Honorarforderung zahlreichen Kürzungsversuchen ausgesetzt.
Diese Versuche reichen von sachlich-rechnerischen Berichtigungen mit fehlerhafter Auslegung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) bis zur Budgetierung der Honorare durch die Kassenärztliche Vereinigung.
Gerade bei dem Vorwurf fehlerhafter Abrechnung durch die Kassenärztliche Vereinigung sollte der Vertragsarzt zwingend anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen, denn sehr leicht führen derartige Vorwürfe zu Disziplinarverfahren oder gar Strafverfahren, selbst wenn die Schadenshöhe nur gering ist.

Ärztliches Vertragsrecht

Sie wollen sich niederlassen?
Ob Sie eine Neugründung vornehmen, eine Gemeinschaftspraxis gründen oder eine vorhandene Arztpraxis übernehmen wollen, immer ist dies mit dem Abschluss verschiedener Verträge verbunden.
Gerade sorgfältig ausgearbeitete Verträge verhindern künftige Auseinandersetzungen mit Kollegen, Personal oder Vermietern. Das Spektrum für mögliche Vertragsgestaltungen ist sehr weit, so dass auch hier umfassende anwaltliche Beratung nahezu unverzichtbar ist.

Bei der Kanzlei Janzen sind Sie auch hier in guten Händen.

Vertragsarztrecht

Hier handelt es sich nicht nur um ein ausgesprochen umfangreiches Rechtsgebiet, sondern auch um einen Bereich, der rechtlich äußerst kompliziert und ständigen Änderungen unterworfen ist.

Die klassischen Problemfelder liegen im Honorarbereich. Hier führen die Honorarverteilungsmaßstäbe (HVM) ebenso wie die Regelleistungsvergütung(RLV) und die morbiditätsbezogene Gesamtvergütung (MGV) bereits zu einer Beschränkung des Honorars.
Weitere Kürzungen erfolgen durch sachlich-rechnerische Berichtigungen, Plausibilitätsprüfungen und Wirtschaftlichkeitsprüfungen.

Aber auch Fragen im Zusammenhang mit der Zulassung als Vertragsarzt oder Disziplinarverfahren sind in diesem Rechtsgebiet geregelt. Falls insoweit eine Auseinandersetzung mit Ihrer KV droht, können Sie sich professionell und seriös von der Kanzlei Janzen vertreten lassen.

Versicherungsrecht

Bei der Durchsetzung von Ansprüchen gegen Versicherungen (Krankentagegeldversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung oder Unfallversicherung, bei denen medizinische Fragen eine große Rolle spielen, werden Sie ebenfalls von der Kanzlei Janzen sorgfältig beraten und vertreten.

Impressum