Patienten

Arztrecht

Der Schwerpunkt der Kanzlei liegt eindeutig im Arztrecht, das sehr umfangreich und vielfältig ist. Daneben wird aber auch das Zahnarztrecht und das Krankenhausrecht von der Kanzlei Janzen betreut.

Als Haupttätigkeitsgebiet befasst sich die Kanzlei mit dem Arzthaftungsrecht

Hier gilt es Schadensersatzansprüche von Patienten wegen fehlerhafter ärztlicher Behandlung oder unzureichender Aufklärung über die Behandlungsrisiken durchzusetzen.

Gerade das Arzthaftungsrecht hat sich im Laufe der Jahre zu einer Spezialmaterie entwickelt, die nur noch von erfahrenen Anwälten beherrscht wird.

Klassische Behandlungsfehler sind z.B. der bei der Operation im Körper vergessene Tupfer, welcher zu Entzündungen führt, die Implantation einer falschen Hüft- oder Knieprothese oder die Verwechslung der Seite bei Paar-Organen.

Häufiger sind allerdings vermeidbare Diagnoseverzögerungen wie z.B. das Nichterkennen eines Tumors im frühen Stadium oder die verspätete Durchführung von dringend notwendigen medizinischen Untersuchungen.

Auch das verspätete Erkennen von Entzündungen im Operationsgebiet und die unzureichende Beachtung von Hinweiszeichen auf Infektionen können Haftungsfolgen nach sich ziehen.

Geburtsschäden kommen ebenfalls in deutschen Kliniken häufiger vor. Sie können für Mutter und Kind oft lebenslange, schwerwiegende Folgen haben.

Gerade die Fachrichtungen Chirurgie, Gynäkologie und Orthopädie sind besonders schadensträchtig.

Ein weiteres Gebiet im Arzthaftungsrecht sind Folgeschäden bei kosmetischen Operationen. Hier werden häufig die Patienten nur unzureichend über mögliche Risiken aufgeklärt und die Operationen verharmlosend dargestellt.

Aber nicht nur im stationären Bereich kommt es immer wieder zu Behandlungsfehlern oder unzureichender Aufklärung. Auch beim niedergelassenen Arzt können vermeidbare Fehler in der Behandlung gravierende Folgen für den Patienten haben.

Beispielhaft seien hier unzureichende Hygiene bei Injektionen und Punktionen, Nervenschäden nach chiropraktischen Behandlungen, Verordnungen von falschen Medikamenten oder Nichtbeachtung von Allergien genannt.

In all diesen Fällen werden Schadensersatzansprüche der Patienten von der Kanzlei Janzen konsequent verfolgt und durchgesetzt.

Dies gilt sowohl für Verfahren vor den Gutachter – und Schlichtungsstellen der Landesärztekammern oder dem medizinischen Dienst der Krankenkassen, die abklären sollen, ob ein ärztlicher Behandlungsfehler vorliegt, als auch für Verhandlungen mit den Berufshaftpflichtversicherungen der Ärzte und Kliniken und selbstverständlich auch für mögliche Klageverfahren.

In dieser Kanzlei sind Sie in guten Händen.

Verkehrsunfallrecht

Hat sich ein Verkehrsunfall bei Ihnen ereignet und Sie haben einen Personenschaden erlitten, so ist es von Vorteil, eine im Medizinrecht erfahrene Rechtsanwältin an der Seite zu haben. Es sind nämlich medizinische Gutachten einzuholen zu bewerten, die für das Schmerzensgeld unerlässlich sind.

Versicherungsrecht

Vielleicht haben Sie auch Probleme mit Ihrer privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung. Auch hier steht Ihnen die Kanzlei Janzen zur Verfügung. Zu Auseinandersetzungen kann es etwa kommen, wenn die Versicherung nicht bereit ist, die Kosten für bestimmte ärztliche Behandlungen zu übernehmen oder sie kürzt die Erstattung von Arztrechnungen, weil eine oder mehrere Gebührenziffern angeblich zu Unrecht vom Arzt abgerechnet worden sind.

Der Patient steht insoweit zwischen Arzt und Krankenversicherung. In derartigen Auseinandersetzungen ist ein Rechtsanwalt mit medizinrechtlichen Kenntnissen von Vorteil.

Ebenso erfordern Streitigkeiten mit Krankentagegeld- oder Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherungen, in denen medizinische Fragen eine große Rolle spielen, einen erfahrenen rechtlichen Berater.

Impressum